Riverkings bleiben im Rennen

Nach der 4:8-Niederlage in Füssen konnte der HC Landsberg im Heimspiel gegen Füssen wieder Boden in der Tabelle gutmachen. Mit dem 7:6 nach Verlängerung gegen Bad Kissingen bleibt man im Rennen um einen der Plätze für die Meisterschafts-Play-Offs.


In Füssen hatten die Riverkings nicht viel zu bestellen. Zwar konnte man zunächst lange ein 1:1 halten, doch als es beim Stande von 3:1 für die Gastgeber in Überzahl nicht gelang, zu verkürzen, war der Bann zugunsten der Allgäuer gebrochen. Sie stellten kurz darauf auf 4:1; ein Nackenschlag, vom dem sich die an diesem Tag verunsicherte Landsberger Mannschaft nicht mehr erholte.
Ganz anders das Bild im Heimspiel. In einer dramatischen Partie glich Bad Kissingen die HCL-Führung mehrfach aus und ging elf Minuten vor Schluss erstmals sogar selbst in Front. Kurz darauf waren wieder die Riverkings 6:5 vorne, doch erneut schlugen die Franken zurück, so dass es in die Verlängerung ging. Dort entschied Verteidiger Dennis Neal mit seinem Tor das Spiel endgültig zugunsten der Landsberger.
Damit bleiben die Riverkings auch weiter im Rennen um einen der vier Plätze, die nach der Verzahnungsrunde zu den Play-Offs um die Bayernliga-Meisterschaft berechtigen.

Tore für Landsberg in Füssen: M. Kerber (2), Wiseman, Geisberger
Tore für Landsberg gegen Bad Kissingen: Curmann (2), Neal (2), Gäbelein, Menge, Carciola

Die 3C-Carbon Group ist exklusiver Hauptsponsor des HC Landsberg.

< zurück zur Übersicht
News

Der Wiederaufstieg in die Fußball-Bayernliga wurde vorzeitig perfekt gemacht, jetzt vermeldet der TSV Landsberg die ersten Neuzugänge für die kommende Saison. Dabei setzt man verstärkt auf junge Talente aus der Region.

Es ist vollbracht! Mit einem 2:1-Auswärtssieg beim SV Egg an der Günz hat der TSV Landsberg den sofortigen Wiederaufstieg in die Fußball-Bayernliga Süd geschafft. Zwei Spieltage vor Schluss sind die Landsberger auch theoretisch nicht mehr von Platz 1 der Landesliga zu verdrängen und melden sich damit nach nur einem Jahr in der zweithöchsten bayerischen Spielklasse zurück. Grund genug für eine ausgelassene Aufstiegsfeier im Anschluss.

Zwar lässt Verfolger Türkspor Augsburg nicht locker, doch auch der TSV Landsberg gibt sich im Aufstiegsrennen zur Fußball-Bayernliga Süd derzeit keine Blöße. Nach zwischenzeitlichem Rückstand feierte man im 3C-Sportpark gegen den VfR Neuburg letztlich noch einen klaren 4:1-Erfolg. Damit bleibt der TSV fünf Punkte vor den Augsburgern auf Rang eins.